Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Anlagen zur Lagerung und zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen, Biogasanlagen und Anlagen zum Lagern von Jauche, Gülle und Silagesickersäften (JGS-Anlagen) müssen so geplant und errichtet werden, beschaffen sein und betrieben werden, dass u. a.

  • wassergefährdende Stoffe nicht austreten können,
  • Undichtheiten aller Anlagenteile, die mit wassergefährdenden Stoffen in Berührung stehen, schnell und zuverlässig erkennbar sind,
  • austretende wassergefährdende Stoffe schnell und zuverlässig erkannt und zurückgehalten sowie ordnungsgemäß entsorgt werden; dies gilt auch für betriebsbedingt auftretende Spritz- u- Tropfverluste, und
  • bei einer Störung des bestimmungsmäßigen Betriebs der Anlage (Betriebsstörung) anfallende Gemische, die ausgetretene wassergefährdende Stoffe enthalten können, zurückgehalten und ordnungsgemäß als Abfall entsorgt oder als Abwasser beseitigt werden.

Anlagen müssen dicht, standsicher und gegenüber den zu erwartenden mechanischen, thermischen und chemischen Einflüssen hinreichend widerstandsfähig sein.


BIOGASANLAGEN

Ansprechpartner: Öffnet externen Link in neuem FensterHerr Tams


LAGERUNG VON HEIZÖL, DIESELKRAFTSTOFF, TANKSTELLEN UND EIGENVERBRAUCHSTANKSTELLEN

Ansprechpartner: Öffnet externen Link in neuem FensterHerr Tams, Öffnet externen Link in neuem FensterFrau Hinrichsen

Downloads:

Hinweis:
TRwS (Technische Regel wassergef. Stoffe) 781 für Tankstellen

Hinweis:
TRwS 791-1 für Neuerrichtung Heizölverbraucheranlagen

Hinweis:
TRwS 791-2 für bestehende Heizölverbraucheranlagen


LAGERUNG VON GÜLLE, DUNG und SILAGE

Ansprechpartner: Öffnet externen Link in neuem FensterHerr TamsÖffnet externen Link in neuem FensterHerr BantinÖffnet externen Link in neuem FensterHerr Rahn

Downloads:

  • Merkblatt - Was sind Silageabwässer?
  • Merkblatt - über Mögliche Varianten zur Verringerung des Silageabwassers
  • Flyer "Silage richtig lagern"
  • Infoblatt "Wasserrechtliche Anforderungen an die Lagerung von Silage und Dung beim Neubau oder bei der Erweiterung von Tierstätten
  • Hinweispapier "Wasserrechtliche Anforderungen an die Zwischenlagerung von Silagen und Festmist auf unbefestigten Flächen

Hinweis:
TRwS 792 für JGS-Anlagen



Rechtsgrundlagen