Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der Europäische Feuerwaffenpass ermöglicht Inhabern von Waffenbesitzkarten bei Besuchen eines anderen EU-Mitgliedsstaates die vorübergehende Mitnahme von Waffen und Munition (z. B. für eine Jagdreise oder einen Schießsportwettbewerb). Der Europäische Feuerwaffenpass ist kein Einfuhrdokument.

Grundsätzlich sollten Sie sich vor der Einreise in ein anderes Land Informationen über die Zustimmung bzw. Einwilligung zur Waffenmitnahme einholen.

Der Europäische Feuerwaffenpass ersetzt im Bereich der Bundesrepublik Deutschland nicht die Waffenbesitzkarte.

Erforderliche Unterlagen

  • Antragsvordruck 
  • Waffenbesitzkarte, in der die Waffe eingetragen ist, die Sie mitführen wollen
  • Lichtbild 

Kosten (Gebühren)

  • Ausstellung des Europäischen Feuerwaffenpasses (EFP): 50,00 €
  • Ein- und Austragungen von Waffen im EFP: 15,00 € je Waffe
  • Verlängerung des Europäischen Feuerwaffenpasses (EFP): 10,00 €

Rechtsgrundlage

§ 32 Waffengesetz (WaffG) – Mitnahme von Waffen oder Munition in den, durch den oder aus dem Geltungsbereich des Gesetzes, Europäischer Feuerwaffenpass