Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Online Terminvereinbarung

Öffnet externen Link in neuem FensterTermin reservieren 
(nur für Zulassungsbehörde in Rendsburg)

Kennzeichnung emissionsarmer Kraftfahrzeuge mit so genannten Feinstaubplaketten (Umweltplaketten)

Ab dem 1. März 2007 können Kommunen und Städte zur Verbesserung der Luftqualität in besonders feinstaubgefährdeten Zonen Verkehrsverbote erlassen. Die Kennzeichnung der besonders feinstaubgefährdeten Gebiete erfolgt durch das Verkehrszeichen "Verkehrsverbotszone".

Unter dem Zeichen werden auf einem Zusatzzeichen die Plaketten (grün, gelb oder rot) angezeigt, mit denen ein Fahrzeug gekennzeichnet sein muss, damit es diesen Bereich durchfahren darf. Fahrzeuge ohne entsprechender Plakette dürfen keine Verkehrsverbotszone durchfahren.

Die Kennzeichnung eines Kraftfahrzeugs mit einer Plakette beruht auf freiwilliger Basis. Allerdings ist das Durchfahren einer Verkehrsverbotszone ohne Plakette auch dann nicht erlaubt, wenn das Fahrzeug die Voraussetzungen zur Zuteilung der erforderlichen Plakette erfüllt.

Ausgegeben werden die Plaketten bei allen Werkstätten, die Abgasuntersuchungen durchführen dürfen, bei Prüfstellen wie z. B. TÜV, DEKRA, GTÜ, und den Kfz-Zulassungsbehörden.

Ob Ihr Fahrzeug eine Plakette erhalten kann, können Sie auf der ausführlichen Seite des ADAC erfahren: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.adac.de/plaketten.