Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

 

(Nur möglich für die Standorte Rendsburg, Eckernförde und Hohenwestedt)

Wenn Sie ein Auto abmelden wollen, müssen Sie Folgendes mitbringen: 

  • Zulassungsbescheinigung Teil I oder 
  • Fahrzeugschein 
  • Kennzeichenschilder 

Die Kennzeichen müssen am Ende des Abmeldevorganges entwertet werden, d. h. die Plaketten (TÜV, AU, Kreissiegel) müssen unkenntlich gemacht werden. Bitte warten Sie mit der Entwertung, bis die Mitarbeiterin / der Mitarbeiter sie dazu auffordert. Mit dem abgemeldeten Fahrzeug ist die Rückfahrt nach Hause - im Zulassungsbezirk des Kreises Rendsburg-Eckernförde und der angrenzenden Kreise - aber noch möglich. 

Wird das Kennzeichen sofort nach der Abmeldung für ein anderes Fahrzeug übernommen, so ist die Rückfahrt mit dem Altfahrzeug mit dem bisherigen Kennzeichen nicht möglich.

Externe Abmeldung 

Sie können im Kreis Rendsburg-Eckernförde auch ein Fahrzeug mit einem auswärtigen Kennzeichen außer Betrieb setzen. Sie müssen dabei die gleichen Unterlagen wie bei der Abmeldung mitbringen.