Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Seit 2011 wird Schulsozialarbeit offiziell gefördert, zunächst mit Mitteln des Bildungs- und Teilhabepakets und mit Mitteln des Landes Schleswig-Holstein.
Seit 2014 erfolgt zuzüglich der Landesmittel die Förderung nach § 28 des Gesetzes über den kommunalen Finanzausgleich in Schleswig-Holstein (Finanzausgleichsgesetz – FAG vom 10.12.2014, GVOBI. SH S. 473). Auf Grundlage der Leitet Herunterladen der Datei einFörderrichtlinie des Kreises werden die Mittel an die Schulträger aufgeteilt. Ausschlaggebend für die Mittelvergabe sind neben der Anzahl der Schülerinnen und Schüler auch soziale Belastungsfaktoren sowie die Beteiligung der Schulsozialarbeit an besonderen Maßnahmen. Einige Schulträger im Kreis Rendsburg-Eckernförde unterstützen bereits seit langem die Schulsozialarbeit ergänzend zur Kreisförderung.