Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Frühe Hilfen umfassen alle Unterstützungsangebote für Eltern und Kleinkinder

„Frühe Hilfen“ im Sinne des Bundeskinderschutzgesetzes sollen in zweierlei Hinsicht „frühzeitig“ wirken: bezogen auf den Entstehungsprozess von Krisen sowie bezogen auf die biographische Perspektive der frühen Kindheit. Sie umfassen alle (lokalen und regionalen) Unterstützungsangebote für Eltern und Kinder ab Beginn der Schwangerschaft und in den ersten Lebensjahren mit einem Schwerpunkt auf der Altersgruppe der 0-3-jährigen. Die Angebote im Kreis Rendsburg-Eckernförde finden Sie in der Rubrik "Öffnet internen Link im aktuellen FensterAngebote".

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt den Auf- und Ausbau Früher Hilfen mit erheblichen Fördermitteln durch eine Bundesinitiative für die Ausgestaltung von Netzwerken, die Ausbildung und Begleitung von Familienhebammen sowie die Einbeziehung ehrenamtlicher Strukturen.