Zur Navigation springen Zum Inhalt springen


Quelle der Inhalte:
Landesportal Schleswig-Holstein

Wenn Sie in Deutschland ansässigen Personen Schusswaffen oder Munition überlassen, müssen Sie dies der für die Erwerberin/den Erwerber zuständigen Behörde anzeigen.


An den Kreis oder die kreisfreie Stadt (Waffenbehörde).

 

Das Überlassen ist innerhalb von zwei Wochen schriftlich oder elektronisch anzuzeigen.

 

In der Anzeige sind anzugeben:

  • Name,
  • Vorname,
  • Geburtsdatum,
  • Geburtsort,
  • Wohnanschrift der Erwerberin/des Erwerbers und
  • Art und Gültigkeitsdauer der Erwerbs- und Besitzberechtigung.

Bei Nachweis der Erwerbs- und Besitzerlaubnis durch eine Waffenbesitzkarte sind darüber hinaus deren Nummer und ausstellende Behörde anzugeben.

 

§ 34 Waffengesetz (WaffG).

§ 34 WaffG

 

Ansprechpartner

Einheitlicher Ansprechpartner Schleswig-Holstein

Düsternbrooker Weg 64
24105 Kiel
Tel: +49 431 988-8650   |   Fax: +49 431 988-6161111
E-Mail: info[at]ea-sh.de
Web: www.ea-sh.de


Kreis Rendsburg-Eckernförde

Der Landrat
Kaiserstraße 8
24768 Rendsburg
Tel: +49 4331 202-0   |   Fax: +49 4331 202-295
E-Mail: info[at]kreis-rd.de
Web: www.kreis-rd.de

Postanschrift:

Postfach 905
24758 Rendsburg

Mitarbeiter (Kreis Rendsburg-Eckernförde)

Frau Andrea Petersen Icon Vcard

Fachbereich - Umwelt, Kommunal-, und Ordnungswesen
Fachdienst - Allgemeine Ordnungsverwaltung und Verkehr

Tel: +49 4331 202-320   |   Fax: +49 4331 202-602
E-Mail: waffenbehoerde[at]kreis-rd.de
Etage: 1. OG   |   Zimmer: 125