Zur Navigation springen Zum Inhalt springen


Quelle der Inhalte:
Landesportal Schleswig-Holstein

Wilder Müll wird achtlos, oftmals auch vorsätzlich, in der freien Natur entsorgt.


Dieser Müll kann durch seine Art beziehungsweise Zusammensetzung zu einer Gefährdung von Boden, Grundwasser, Gewässern oder sogar der Luft führen. Wilder Müll beeinträchtigt zudem auch stark das Landschaftsbild und kann häufig zu Geruchsbelästigungen führen.

Durch wilden Müll entsteht ökologischer und ökonomischer Schaden, der am Ende von allen Bürgern über Steuern und Gebühren beglichen wird. Die illegale Beseitigung solcher Abfälle stellt einen Verstoß gegen das Abfallrecht dar und wird, soweit der Verursacher ermittelt werden kann, neben den anfallenden Entsorgungskosten mit einem entsprechenden Bußgeld geahndet.

 

An die Polizei oder an die zuständige Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung (Ordnungsamt).

 

Beschreibung des Fundortes, gegebenenfalls Fotos

 

  • Gesetz zur Förderung der Kreislaufwirtschaft und Sicherung der umweltverträglichen Bewirtschaftung von Abfällen (Kreislaufwirtschaftsgesetz - KrWG),
  • § 6 Abfallwirtschaftsgesetz für das Land Schleswig-Holstein (Landesabfallwirtschaftsgesetz - LAbfWG).

KrWG

§ 6 LAbfWG

 

Grundstückseigentümer müssen sich grundsätzlich auch um die Beseitigung von aufgedrängtem Abfall auf dem eigenen Grundstück kümmern, der gegen Ihren Willen darauf abgelagert worden ist.

 

Ansprechpartner

Amt Flintbek

Der Amtsvorsteher
Heitmannskamp 2
24220 Flintbek
Tel: +49 4347/905-0   |   Fax: +49 4347/905-50
E-Mail: rathaus[at]flintbek.de


Gemeinde Flintbek

Der Bürgermeister
Heitmannskamp 2
24220 Flintbek
Tel: +49 4347/905-0   |   Fax: +49 4347/905-50
E-Mail: rathaus[at]flintbek.de
Web: www.flintbek.de

Mitarbeiter (Gemeinde Flintbek)

Herr D. Hagenah Icon Vcard

Amtsleiter
Amt für Bürgerdienste

Tel: +49 4347/905-30   |   Fax: +49 4347/905-50
E-Mail: d.hagenah[at]flintbek.de
Etage: EG   |   Zimmer: 9