Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die Landesregierung hat die Corona-Quarantäneverordnung vom 7. November 2020 für Ein- und Rückreisende aus ausländischen Risikogebieten geändert. Die neue Ersatzverordnung tritt am Freitag, 14. November 2020, in Kraft.

Wer aus dem Ausland nach Schleswig-Holstein einreist, muss sich vor der Einreise unter der Internetadresse Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.einreiseanmeldung.de/ anmelden, um eine Bestätigung der Einreise zu erhalten, die auf Aufforderung vorgelegt werden muss.

Für Reiserückkehrende und Einreisende aus ausländischen Risikogebieten gilt weiterhin: 

Falls Sie sich innerhalb der letzten 10 Tage vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen Sie sich unverzüglich nach der Einreise in Quarantäne begeben und ständig dort aufhalten. Außerdem sind Sie verpflichtet, unverzüglich nach der Einreise die für Sie zuständige Behörde zu kontaktieren. Die Quarantänedauer kann verkürzt werden, wenn mindestens 5 Tage nach Einreise ein Test vorgenommen wird und das Ergebnis negativ ist.

Ausgenommen von der Quarantänepflicht sind Personen, die höchstens 48 Stunden vor Abreise aus bestimmten Urlaubsregionen einen Test durchführen lassen und bei Einreise ein negatives Testergebnis mit sich führen. Das Auswärtige Amt veröffentlicht auf seiner Internetseite eine Liste mit den Regionen, für die entsprechende Vereinbarungen abgeschlossen wurden. Diese Länderliste wird auch auf der Seite des Robert-Koch-Instituts veröffentlicht.

Ausnahmen der Quarantänepflicht:

für Besuche aus bestimmten familiären Gründen, für Berufsgruppen, deren Tätigkeit unabdingbar ist (z. B. medizinisches Personal), für Polizeivollzugsbeamte, die aus dem Einsatz aus dem Ausland zurückkehren, für bestimmte Sportler zur Vorbereitung, Teilnahme, Durchführung und Nachbereitung internationaler Sportveranstaltungen und für Personen, die zum Zweck einer mindestens dreiwöchigen Arbeitsaufnahme einreisen.

Teilweise setzen die Ausnahmen die Vorlage eines negativen Testergebnisses in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus voraus.

Die bereits bestehenden Ausnahmen (Berufspendler, Grenzhandel, Logistikbranche, Durchreise etc.) werden beibehalten.

Weitere Informationen erhalten Sie demnächst auf unserer Seite "Einreisen und Reiserückkehrer" und auf der Homepage der Landesregierung Schleswig-Holstein.


Öffnet externen Link in neuem FensterLesefassung: Landesverordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Bekämpfung des Coronavirus des Landes Schleswig-Holsten