Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

gemäß § 45 b SGB XI

Pflegebedürftige, die zu Hause gepflegt werden und bei denen

  • Hilfebedarf im Bereich der Grundpflege und der häuslichen Versorgung sowie
  • erheblicher Bedarf an allgemeiner Beaufsichtigung und Betreuung gegeben ist, können zusätzliche Betreuungsleistungen in Anspruch nehmen.

Dies betrifft Pflegebedürftige der Pflegestufen 1, 2 und 3. Aber auch Personen mit einem Hilfebedarf in der Grundpflege und der häuslichen Versorgung, der nicht das Ausmaß von Pflegestufe 1 erreicht, können zusätzliche Betreuungsleistungen unter folgenden Voraussetzungen in Anspruch nehmen:

  • es liegt eine demenzbedingte Fähigkeitsstörung, eine geistige Behinderung oder eine psychische Erkrankung vor und
  • der Medizinische Dienst der Krankenkasse hat durch ein Gutachten die erhebliche Einschränkung der Alltagskompetenz festgestellt.

In der beigefügten Liste sind Anbieter von zusätzlichen Betreuungsleistungen im Kreis Rendsburg-Eckernförde aufgeführt. Hierbei ist zu beachten, dass diese Liste möglicherweise nicht vollständig ist.

Anerkannte Träger von zusätzlichen Betreuungsleistungen, die in die Liste aufgenommen werden möchten, wenden sich bitte an die Koordinierungsstelle des Pflegestützpunkt. Im Kreis Rendsburg-Eckernförde.