Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Verzeichnis der automatisierten Verfahren zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten in der Kreisverwaltung Rendsburg-Eckernförde

Gemäß § 7 des Schleswig-Holsteinischen Landesdatenschutzgesetzes (LDSG) kann sich jede Person darüber informieren, welche automatisierten Verfahren zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten in öffentlichen Stellen (z. B. Behörden wie die Kreisverwaltung) angewendet werden.

Dieses Verzeichnis enthält folgende Informationen:

  1. Name und Anschrift der datenverarbeitenden Stelle,
  2. Zweckbestimmung und Rechtsgrundlage des Verfahrens,
  3. den Kreis der Betroffenen,
  4. die Kategorien der verarbeiteten Daten und deren Aufbewahrungs- oder Löschfristen
  5. die Personen und Stellen, die Daten erhalten oder erhalten dürfen (das können auch Stellen sein, die Daten im Auftrag verarbeiten),
  6. geplante Datenübermittlungen an Stellen außerhalb der Mitgliedstaaten der Europäischen Union,
  7. die datenschutzrechtliche Beurteilung der oder des behördlichen datenschutzbeauftragten, soweit eine solche vorliegt,
  8. eine allgemeine Beschreibung der nach den §§ 5 und 6 zur Einhaltung der Datensicherheit getroffenen Maßnahmen.

In diesem Verzeichnis nicht enthalten sind Verfahren, die

  1. nach dem Landesverfassungsschutzgesetz geführt werden,
  2. der Gefahrenabwehr dienen,
  3. der Strafverfolgung dienen oder
  4. der Steuerfahndung dienen.