Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der Kreis Rendsburg-Eckernförde sucht im Fachdienst Schul- und Kulturwesen, für die in eigener Trägerschaft befindlichen Schulen - Förderzentren mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung, zum 1. Januar 2020 zwei 

Sozialpädagogische Assistenten, davon einen in Springerfunktion (männlich, weiblich, divers) 
- Entgeltgruppe S 4 TVöD - 

Es handelt sich um unbefristete Stellen mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von jeweils 25,1 Stunden. 

Die Schulstandorte und möglichen Einsatzbereiche für die Springerstelle befinden sich in Rendsburg, Eckernförde und Nortorf. Der Tätigkeitsbeginn erfolgt für beide Stellen in der Schule Hochfeld in Rendsburg.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Unterstützung bei differenzierenden Aufgaben im Klassen- und Kursunterricht,
  • Pflege und Assistenz von Schülerinnen und Schülern im Alter zwischen 6 und 18 Jahren im Rahmen des Unterrichts am Schulvormittag sowie beim Essen, bei der Durchführung der Sondenernährung, bei Toilettengängen, beim Wickeln sowie beim Umziehen (Sportunterricht); ergänzend zur Unterrichtszeit sind vor- und nachbereitende Aufgaben zu leisten,
  • Begleitung von Lerngruppen bei Unterrichtsgängen, Klassenfahrten und Tagesausflügen,
  • Medikamentenverabreichung bei Auftrag durch die Eltern.

Voraussetzungen für Ihre Bewerbung sind:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur sozialpädagogischen Assistentin bzw. zum sozialpädagogischen Assistenten oder zur Heilerziehungspflegehelferin bzw. zum Heilerziehungspflegehelfer oder 
  • eine abgeschlossene, mindestens zweijährige, Berufsausbildung im pflegerischen Bereich und mindestens einjährige Berufserfahrungen in der Arbeit von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung,
  • Grundkenntnisse in Erster Hilfe (Nachweis nicht älter als zwei Jahre), insbesondere im Umgang mit epileptischen Anfällen  und
  • Führerschein der Klasse B (nur für die Springerstelle).

Die Stelle ist geeignet für die Absolvierung einer berufsbegleitenden Ausbildung zur Erzieherin bzw. zum Erzieher.

Darüber hinaus werden erwartet:

  • Verantwortungsbewusstsein und Engagement,
  • Freude am Umgang mit Menschen,
  • Wertschätzung und Einfühlungsvermögen im Umgang mit Kindern,
  • Teamfähigkeit,
  • Kommunikationsfähigkeit sowie
  • die Bereitschaft, körperlich anspruchsvolle Tätigkeiten (Heben, Tragen und La-gern von Schülerinnen und Schülern) zu übernehmen.

Wünschenswert ist:

  • Bereitschaft, sich interkulturelles Wissen anzueignen.

Wir bieten Ihnen unter anderem eine flexible Arbeitszeitgestaltung, ein betriebliches Gesundheitsmanagement, umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, eine familienfreundliche Personalpolitik sowie einen Fahrtkostenzuschuss zum ÖPNV.

Dem Kreis Rendsburg-Eckernförde ist es ein wichtiges Anliegen, sich interkulturell zu öffnen. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen werden im Rahmen der Regelungen des SGB IX vorrangig berücksichtigt.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Herr Röschmann (Tel. 04331 202-546) sowie im Hinblick auf die Arbeitsabläufe in der Schule Hochfeld die Schulleiterin, Frau Buchholz (Tel. 04331 24320), zur Verfügung. 

Bei Interesse für die Stelle bewerben Sie sich online über unser Öffnet externen Link in neuem FensterBewerbungsportal oder richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung in Papierform bis zum 23. November 2019 an den 

Kreis Rendsburg-Eckernförde
Fachdienst Personal, Organisation und allgemeine Dienste
„Stichwort Bewerbung FD 5.4“
Kaiserstraße 8
24768 Rendsburg

Hinweis: Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Eingangsbestätigungen versenden.