Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der Kreis Rendsburg-Eckernförde sucht im Fachbereich Jugend und Familie zum 01.06.2019 einen Mitarbeiter für den Bereich

Bildungsmanagement bzw. Bildungsberichterstattung (männlich, weiblich, divers)
- Entgeltgruppe 11 TVöD -

im Rahmen des ESF Programms „Bildung integriert“, befristet bis zum 30.06.2021. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Aufbau und Entwicklung von Kommunikations- und Netzwerkstrukturen, in denen die Bildungsbereiche systematisch und verbindlich miteinander arbeiten können,
  • Analyse und Bewertung von vorhandenen und  ermittelten Daten zum Thema „Bildung“,
  • Entwicklung und Erstellung von Bildungsberichten,
  • Präsentation von Ergebnissen in Arbeitskreisen und Gremien.

Voraussetzungen sind:

  • ein abgeschlossenes Studium im Bereich der Sozial-, Gesellschafts-, Erziehungs- oder Geisteswissenschaften,
  • mindestens zweijährige Berufserfahrung innerhalb der letzten 5 Jahre in der öffentlichen Verwaltung oder im Bildungs- oder Sozialbereich,
  • Nachweis über Erfahrungen in Projekt- und Netzwerkarbeit,
  • Nachweis über Anwendungskenntnisse im EDV- Bereich, insbesondere in der Arbeit mit Datenbanken,
  • Führerschein Klasse B.


Sie sollten weiter in der Lage sein, selbstständig und flexibel zu handeln sowie mit anderen kooperativ zusammen zu arbeiten. Erforderlich sind eine gute Kommunikations- und Moderationskompetenz, sicheres Auftreten vor Gruppen, ebenso Organisationsgeschick.

Wir bieten Ihnen unter anderem eine flexible Arbeitszeitgestaltung, ein betriebliches Gesundheitsmanagement, umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie eine familienfreundliche Personalpolitik.

Dem Kreis Rendsburg-Eckernförde ist es ein wichtiges Anliegen, sich interkulturell zu öffnen. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen werden im Rahmen der Regelungen des SGB IX vorrangig berücksichtigt.

Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation entsprechend dem Gleichstellungsgesetz vorrangig berücksichtigt.

Für nähere Auskünfte steht Herr Voerste (Tel.: 04331/202- 387) gern zur Verfügung.

Bei Interesse für die Stelle bewerben Sie sich online über unser Öffnet externen Link in neuem FensterBewerbungsportal oder richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung in Papierform bis zum 25. Mai 2019 an den

Kreis Rendsburg-Eckernförde
Der Landrat
Fachdienst Personal, Organisation und allgemeine Dienste
Stichwort „Bewerbung Bildung integriert“
Kaiserstraße 8
24768 Rendsburg
   
Hinweis: Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Eingangsbestätigungen versenden.