Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der Kreis Rendsburg-Eckernförde sucht im Fachdienst Kinder, Jugend, Sport – für die Fachgruppe Eingliederungshilfen – zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine 

Fachgruppenleitung (männlich, weiblich, divers) 
- Entgeltgruppe S 17 - 

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle, die grundsätzlich teilzeitgeeignet ist.

Zu der Fachgruppe gehören die Bereiche:

  • Eingliederungshilfen nach § 35 a SGB VIII,
  • heilpädagogische Förderung von Kindern im Vorschulbereich nach dem SGB XII.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Leitung der Fachgruppe - Verantwortlichkeit für die ordnungsgemäße Erfüllung der Aufgaben in der Fachgruppe,
  • die direkte Personalführung durch Erstbeurteilungen, Mitarbeitergespräche, Zielvereinbarungen,
  • Mitwirkung und Unterstützung der Fachdienstleitung bei Personal- und organisatorischen Entscheidungen,
  • Bearbeitung von Anträgen auf Eingliederungshilfe sowie Hilfeplanung für Kinder, Jugendliche, Heranwachsende ab Einschulung bis zum 21. Lebensjahr gem. §§ 35 a SGB VIII;
    die Voraussetzungen für den Anspruch auf Eingliederungshilfe sind zu prüfen. In einem Hilfeplanverfahren sind die Zielsetzungen ressourcenorientiert zu ermitteln, die angemessene und notwendige Maßnahme zu installieren und zu steuern.
  • Bearbeitung von schwierigen Einzelfällen aus den Aufgabengebieten der Fachgruppe,
  • Teilnahme an Arbeitskreisen und Steuerungsgruppen mit Fachbezug.

Von besonderer Bedeutung ist die Zusammenarbeit mit Antragstellern und den sonstigen fallrelevanten Fachgruppen, z. B. Ärzten und Leistungserbringern.

Voraussetzungen sind:

  • Studium zur bzw. zum Dipl.-Heilpädagogin bzw. Dipl.-Heilpädagoge oder 
  • Dipl.-Sozialpädagoge bzw. Dipl.-Sozialpädagogin mit staatlicher Anerkennung,
  • mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in Aufgaben der Eingliederungshilfen oder der Jugendhilfe,
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse 3,
  • sicherer Umgang mit Office, insbesondere Word, Excel, Outlook.

Darüber hinaus werden erwartet:

  • sicheres Auftreten,
  • Erfahrungen in der Verhandlungsführung und Verhandlungsgeschick,
  • Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen,
  • eigenverantwortliche und selbstständige Arbeitsweise,
  • Bereitschaft zur fachlichen Weiterentwicklung.

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse im Bereich der Bindungs-, System- und Kommunikationstheorie,
  • Kenntnisse über Gesetzesgrundlagen und Hilfen zur Eingliederung von 
  • Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, 
  • Kenntnisse über die Entwicklung im Kindes- und Jugendalter.

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen werden im Rahmen der Regelun-gen des SGB IX vorrangig berücksichtigt.

Für weitere Auskünfte steht Frau Mönke (Tel. 04331 202-482) gern zur Verfügung.

Die Personalauswahl geeigneter Bewerberinnen und Bewerber wird in Form eines Assessment Centers durchgeführt.

Bei Interesse für die Stelle bewerben Sie sich online über unser Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailBewerbungsportal oder richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung in Papierform bis zum 20. April 2019 an den 

Kreis Rendsburg-Eckernförde
Fachdienst Personal, Organisation und allgemeine Dienste  
„Stichwort: Bewerbung FGL 3.1“
Kaiserstraße 8
24768 Rendsburg