Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der Kreis Rendsburg-Eckernförde sucht im Fachbereich Regionalentwicklung, Bauen und Schule, für den Fachdienst Bauaufsicht und Denkmalschutz, zum 01.03.2020 eine 

Fachgruppenleitung Bauaufsicht (männlich, weiblich, divers)
- Entgeltgruppe 12 TVöD - 

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden. Die Stelle ist grundsätzlich auch teilzeitgeeignet.

Der Fachdienst Bauaufsicht besteht aus 2 Fachgruppen. Die Aufgaben werden in einem Team von Verwaltungsmitarbeitenden, Ingenieurinnen bzw. Ingenieuren und Baukontrolleurinnen bzw. Baukontrolleuren erledigt. Wir als Bauaufsicht verstehen uns als dienstleistende Behörde für Bauherren, Baubetreuer und öffentliche Stellen.

Zu der Fachgruppe gehören die Bereiche:

  • Beratung von Architektinnen bzw. Architekten, Bürgerinnen bzw. Bürgern und Behörden in bauordnungsrechtlicher Hinsicht,
  • Bearbeitung von baurechtlichen Genehmigungsverfahren,
  • Bearbeitung von baurechtlichen Verfahren im Rahmen der Bauüberwachung,
  • Stellungnahmen zu immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren,
  • Bearbeitung von Stellungnahmen zu Bebauungs- und Flächennutzungsplänen sowie sonstigen Verfahren als Träger öffentlicher Belange.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • verantwortungsvolle und zielgerichtete Leitung und Entwicklung der Fachgruppe mit 7 Mitarbeitenden; Verantwortlichkeit für die ordnungsgemäße Erfüllung der Aufgaben in der Fachgruppe,
  • die direkte Personalführung, Erstbeurteilungen, Mitarbeitergespräche, Zielvereinbarungen in dem Bereich der Fachgruppe,
  • Mitwirkung und Unterstützung der Fachdienstleitung bei Personal- und organisatorischen Entscheidungen, bezogen auf die Fachgruppe,
  • sicherstellen eines einheitlichen Verwaltungshandelns innerhalb der Fachgruppe (u.a. Entwicklung von Arbeitshilfen, Checklisten, Formularen nach Zielvorgaben der Fachdienstleitung),
  • Bearbeitung von baurechtlichen Genehmigungsverfahren, 
  • Spitzensachbearbeitung in Fällen besonderer Schwierigkeit aus den Aufgabengebieten der Fachgruppe,
  • Ansprechperson für die Ämter, Gemeinden, Verbände und politische Gremien bei bauordnungsrechtlichen Themen.

Voraussetzungen für Ihre Bewerbung sind:

  • ein abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen mit Schwerpunkt Hochbau, 
  • mindestens dreijährige Berufserfahrung in den letzten 5 Jahren in der praktischen Umsetzung von Bauvorhaben sowie 
  • Fahrerlaubnis der Klasse B. 

Darüber hinaus werden erwartet:

  • erprobte Kenntnisse im Bauordnungs- und Bauplanungsrecht,
  • Bereitschaft zur lösungsorientierten Beratung,
  • Verhandlungsgeschick und sicheres Auftreten,
  • eigenverantwortliche und selbstständige Arbeitsweise, 
  • offener und kooperativer Kommunikationsstil,
  • wertschätzender Umgang mit der Kollegen- und Kundschaft,
  • sicheres Urteilsvermögen sowie eine gute Auffassungsgabe,
  • ausgeprägte Teamfähigkeit und Sozialkompetenz sowie
  • Entscheidungsfreude und Durchsetzungsvermögen. 

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse im Verwaltungsrecht, 
  • zügige Aneignung der erforderlichen Kenntnisse,
  • Erfahrungen in der Personalführung, diese sind jedoch nicht Bedingung für das Auswahlverfahren. Sollten Sie bislang wenig oder keine Führungserfahrung haben, fühlen Sie sich dennoch angesprochen. Wir unterstützen und fördern die Entwicklung Ihrer Führungskompetenz.

Wir bieten Ihnen unter anderem eine flexible Arbeitszeitgestaltung, ein betriebliches Gesundheitsmanagement, umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, eine familienfreundliche Personalpolitik sowie die Möglichkeit der Gewährung eines Fahrtkostenzuschusses zum ÖPNV. 

Dem Kreis Rendsburg-Eckernförde ist es ein wichtiges Anliegen, sich interkulturell zu öffnen. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. 

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen werden im Rahmen der Regelungen des SGB IX vorrangig berücksichtigt. 

Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation entsprechend dem Gleichstellungsgesetz vorrangig berücksichtigt. 

Die Personalauswahl geeigneter Bewerberinnen und Bewerber wird in Form eines Assessment Centers durchgeführt.

Für nähere Auskünfte steht Frau Dr. Siefken (Tel. 04331 202-474) gern zur Verfügung.

Bei Interesse für die Stelle bewerben Sie sich online über unser Öffnet externen Link in neuem FensterBewerbungsportal oder richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung in Papierform bis zum 31.08.2019 an den

Kreis Rendsburg-Eckernförde
Fachdienst Personal, Organisation und allgemeine Dienste
Stichwort „Bewerbung FGL 5.2“
Kaiserstraße 8
24768 Rendsburg.

Hinweis: Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Eingangsbestätigungen versenden.