Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der Kreis Rendsburg-Eckernförde sucht im Fachbereich Zentrale Dienste, für den Fachdienst IT-Management und Digitalisierung, für die Fachgruppe Digitalisierungsmanagement, zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei 

Fachbereichskoordinatoren Digitalisierung (männlich, weiblich, divers)
- Entgeltgruppe 10 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 11 SHBesG -.

Es handelt sich um 1,5 unbefristete Stellen. Die Beschäftigung ist sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit möglich. 

Der Fachbereichskoordinator ist direkter Ansprechpartner für einen der fünf Fachbereiche und trägt fachbereichsbezogene und ggf. fachbereichsübergreifende Verantwortung für Digitalisierungsprojekte und  -maßnahmen. Der Fachbereichskoordinator bildet unter anderem das Bindeglied zwischen digitalen und fachlichen Themen sowie der IT. 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Identifizierung von Digitalisierungspotenzialen unter Beachtung der internen Digitalisierungsstrategie, rechtlichen Rahmenbedingungen, wie dem „Gesetz zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungsleistungen (OZG)“, sowie fachbereichsspezifischen Anforderungen,
  • Leitung, Koordinierung und Mitarbeit in Digitalisierungsprojekten,
  • operatives Prozessmanagement,
  • Koordinierung der strategischen Ausrichtung innerhalb des Fachbereichs in Bezug auf die Digitalisierungsstrategie,
  • Beratung und Unterstützung der Beschäftigten sowie der Führungskräfte in Fragen der Digitalisierung.

Voraussetzungen für Ihre Bewerbung sind:

  • ein abgeschlossenes Studium oder 
  • eine abgeschlossene Ausbildung zur bzw. zum Verwaltungsfachangestellten mit der 2. Angestelltenprüfung oder 
  • die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste und
  • eine mindestens einjährige Projekterfahrung in leitender oder koordinierender Funktion (Projektleiter/Teilprojektleiter/Projektbüro) und 
  • ein ausgeprägtes Verständnis für technische Zusammenhänge.

Darüber hinaus werden erwartet:

  • erste Erfahrungen in der Aufnahme und Optimierung von (Verwaltungs-) Prozessen (Ist-Prozesse aufnehmen, Soll-Prozesse konzipieren),
  • mindestens zweijährige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung oder in einer ähnlichen Organisationsstruktur,
  • Eigenverantwortlichkeit, 
  • Durchsetzungsvermögen,
  • Planungs- und Organisationsgeschick,
  • Zuverlässigkeit und Lösungsorientierung, 
  • konzeptionelle Kompetenz, 
  • ausgeprägte Kommunikations- und Verhandlungsfähigkeit,
  • strukturiertes Arbeiten sowie ein hohes Maß an Teamfähigkeit.

Wir bieten Ihnen unter anderem eine flexible (in Teilen auch mobile) Arbeitszeitgestaltung, ein betriebliches Gesundheitsmanagement, umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie eine familienfreundliche Personalpolitik und einen Fahrtkostenzuschuss zum ÖPNV für Beschäftigte. 

Dem Kreis Rendsburg-Eckernförde ist es ein wichtiges Anliegen, sich interkulturell zu öffnen. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. 

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen werden im Rahmen der Regelungen des SGBIX vorrangig berücksichtigt.

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Herr Kiebert (Tel.: 04331 202-273) gern zur Verfügung. 

Bei Interesse für die Stelle bewerben Sie sich online über unser Öffnet externen Link in neuem FensterBewerbungsportal oder richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung in Papierform bis zum 31. Dezember 2019 an den:

Kreis Rendsburg-Eckernförde
Fachdienst Personal, Organisation und allgemeine Dienste
Stichwort: „Bewerbung FG Digitalisierungsmanagement“
Kaiserstraße 8
24768 Rendsburg

Hinweis: Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Eingangsbestätigung versenden.