Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Der Kreis Rendsburg-Eckernförde sucht zum 1. August 2020 Auszubildende für den Beruf des 

Fachinformatikers - Fachrichtung Systemintegration -
(männlich, weiblich, divers).

„Systemintegration verstehen!“ 
Dieser prägende Leitsatz zeichnet die Ausbildung zur Fachinformatikerin bzw. zum Fachinformatiker aus. 

Allgemeines zu dieser Ausbildung:

  • Die Ausbildung dauert drei Jahre.
  • Eine Verkürzung auf 2,5 Jahre ist bei Vorliegen guter Leistungen möglich.
  • Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden und kann flexibel gestaltet werden.
  • Pro Jahr besteht ein Urlaubsanspruch von 30 Arbeitstagen.
  • Das Ausbildungsentgelt richtet sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst TVAöD) und beträgt zurzeit 
    1. Ausbildungsjahr: 1.018,26 € brutto
    2. Ausbildungsjahr: 1.068,20 € brutto
    3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 € brutto.
  • Die Ausbildung ist bei Vorliegen persönlicher Gründe teilzeitgeeignet.

Aufgaben u. a.: 

  • Realisierung von verschiedenen Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen IT-Systemen unter Beachtung der erforderlichen Anforderungen,
  • Einrichtung und Verwaltung von IT-Systemen,
  • Analysieren und Beheben von Störungen,
  • Beratung und Schulung der Nutzer.

Ablauf der Ausbildung:

Die Ausbildung gliedert sich in praktische und theoretische Einheiten, die sich abwechseln. 

Die praktische Ausbildung erfolgt im Fachdienst „IT-Management und Digitalisierung“ des Kreises.

Die Berufsschule findet im dualen System an dem Berufsbildungszentrum Rendsburg-Eckernförde und der Landesberufsschule für Informatik (Teil des Berufsbildungszentrums am NOK) statt.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • mittlerer Schulabschluss,
  • gutes Textverständnis,
  • gute mündliche Ausdrucksfähigkeit,
  • hilfsbereites und freundliches Auftreten,
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Teamarbeit, 
  • Verantwortungsbewusstsein,
  • eigenverantwortliches Handeln,
  • große Lern- und Leistungsbereitschaft,
  • Vorkenntnisse im Computer-Bereich.

Wir bieten:

  • einen modernen Dienstleistungsbetrieb,
  • gute Übernahmechancen,
  • ein qualifizierte und fachlich ansprechende Ausbildung,
  • die Bereitstellung der erforderlichen Ausbildungsmaterialien,
  • eine flexible Arbeitszeitgestaltung,
  • einen festen Arbeitsplatz in einem motivierten, freundlichen Team
  • eine moderne IT-Infrastruktur
  • verschiedene Fortbildungsmöglichkeiten,
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement,
  • familienfreundliche Personalpolitik,
  • die Möglichkeit der Gewährung eines Fahrtkostenzuschusses zum ÖPNV.

Auswahlverfahren:

  • Das Bewerbungsverfahren startet ca. ein Jahr vor dem Ausbildungsbeginn.
  • Der Gesamteindruck der Bewerbung sowie die Zeugnisnoten spielen eine wichtige Rolle.
  • Nach einer Vorauswahl wird ggf. zu einem Online-Test eingeladen.
  • Bei entsprechenden Testergebnissen erfolgen anschließend die Auswahlgespräche.

Die nachfolgenden Unterlagen bzw. Nachweise sind zwingend Ihren Bewerbungsunterlagen beizufügen:

  • Lebenslauf,
  • Kopie des letzten Schulzeugnisses bzw. des Abschlusszeugnisses,
  • E-Mail-Adresse (insbesondere wichtig für die Einladung zum Online-Test).

Dem Kreis Rendsburg-Eckernförde ist es ein wichtiges Anliegen, sich interkulturell zu öffnen. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. 

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen werden im Rahmen der Regelungen des SGB IX vorrangig berücksichtigt. 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Ausbildungsleiterin Frau Fleischmann (Tel. 04331 202-346) gerne zur Verfügung.

Bei Interesse für die Stelle bewerben Sie sich online über unser Öffnet externen Link in neuem FensterBewerbungsportal oder richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung in Papierform bis zum 30. September 2019 an den 

Kreis Rendsburg-Eckernförde
Fachdienst Personal, Organisation und allgemeine Dienste 
Stichwort „Bewerbung Ausbildung FI“
Kaiserstraße 8
24768 Rendsburg

Hinweis: Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Eingangsbestätigungen versenden. 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!