Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

– für Akzeptanz und Vielfalt!

Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren – dies verspricht die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Dieses Grundverständnis lässt sich auf alle Personenkreise anwenden egal welchen Geschlechts, Alter, Herkunft oder sexueller Orientierung. Mit dem Beitritt zum „Bündnis gegen Homophobie“ am 10. Mai 2016 setzt der Kreis Rendsburg-Eckernförde ein Zeichen für  Respekt und Anerkennung gegenüber Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und intersexuellen Menschen.

Unter Geschäftsführung der Gleichstellungsstelle haben sich regionale Akteure zusammengeschlossen, um mit Aktivitäten zu dem Thema die Öffentlichkeit, Politik und die Beschäftigten der Verwaltung zu sensibilisieren und Akzeptanz für unterschiedliche Lebensentwürfe zu wecken.