Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die Einelternfamilie ist eine beständig wachsende Familienform. Gemäß Statistischem Bundesamt waren 2013 rund 20% der Eltern mit Kindern unter 18 Jahren im Haushalt alleinerziehend. Knapp 90% der Alleinerziehenden sind Frauen. 

Ihnen wird ein sehr hohes Maß an Einsatz und Organisationstalent abgefordert, um Familie und Beruf zu vereinbaren. Eine regional wenig ausgebaute Kinderbetreuung und weite Wege erschweren die Berufstätigkeit zusätzlich.

Daher bleibt den Alleinerziehenden oft nur die Aufnahme einer geringfügigen Beschäftigungen (Minijob) oder einer Teilzeitstelle. Häufig sind sie zusätzlich auf staatliche Grundsicherung angewiesen. Das Armutsrisiko insbesondere für diese Familien ist stark erhöht. Daraus ergeben sich für den weiteren Lebensverlauf zwei Risiken: erstens läuft das alleinerziehende Elternteil Gefahr, nicht genug in die eigene Rentenvorsorge einzuzahlen und somit später mit einer kleinen Rente auskommen zu müssen. Da Bildung in Deutschland teuer ist, besteht des Weiteren die Gefahr für die Kinder, dass sie nicht umfassend an Bildungsangeboten teilnehmen können.

Unterstützung und fachliche Beratung können notwendig und hilfreich sein. 

Verband alleinerziehender Mütter und Väter 
Landesverband Schleswig-Holstein e.V. 
Kiellinie 275
24106 Kiel
Tel. 0431-5579150
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailvamv-sh[at]gmx.de 
Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.vamv.de/


Diakonie Rendsburg-Eckernförde
Geschäftsführung
Prinzenstr. 13
24768 Rendsburg
Telefon: (0 43 31) 69 63 50

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.diakonie-rd-eck.de


Beratungsstelle Frau&Beruf
Kaiserstraße 26
24768 Rendsburg
Tel.: 04331 – 943 9105

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.diakonie-altholstein.de