Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die Ausbildung beginnt am 1. August eines Jahres und dauert in der Regel drei Jahre. Eine Verkürzung um ein halbes Jahr ist möglich, wenn zu erwarten ist, dass das Ausbildungsziel auch in einem kürzeren Zeitraum zu erreichen ist. 

Was kann ich mir darunter vorstellen?

Verwaltungsfachangestellte der Fachrichtung Kommunalverwaltung erledigen allgemeine Büro- und Verwaltungsarbeiten in kommunalen Behörden. 

Zu diesem Berufsbild gehören Aufgaben wie das Erarbeiten von Verwaltungsentscheidungen, Führen von Akten und Erstellen von Statistiken. Außerdem beschäftigt man sich mit aktueller Rechtsprechung und dem Erstellen von Haushalts- und Wirtschaftsplänen. Auch das Erteilen von Auskünften an Bürger gehört zu den Aufgaben. 

 

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Ausbildung besteht aus einem praktischen und einem theoretischen Ausbildungsteil (duales System). Praxis und Theorie wechseln sich ab. 

Die praktische Ausbildung findet in den verschiedenen Bereichen der Kreisverwaltung Rendsburg-Eckernförde statt.

Die theoretische Ausbildung erfolgt im Blockunterricht (sechs bis zwölf Wochen) im Berufsbildungszentrum Rendsburg-Eckernförde in Rendsburg. Zusätzlich werden in der Verwaltungsakademie in Bordesholm der Einführungs- und der Abschlusslehrgang absolviert. Diese bereiten gezielt auf die Zwischen- und Abschlussprüfung vor. 

Die theoretischen Unterweisungen erfolgen überwiegend in den Gebieten Verwaltungsrecht, Rechtskunde und Kommunalrecht, aber auch in öffentlicher Betriebswirtschaftslehre und Organisation der öffentlichen Verwaltung. 

Was muss ich mitbringen?

  • Mittlere Reife 
  • gute Kenntnisse in Mathe und Deutsch sowie befriedigende Kenntnisse in Englisch, Wirtschaft/Politik und Geschichte 
  • große Lern- und Leistungsbereitschaft (Verstehen und Anwenden von Gesetzen und Rechtsvorschriften u.a.)
  • Interesse an sozialen, wirtschaftlichen und rechtlichen Themen
  • freundliches und hilfsbereites Auftreten
  • Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit
  • hilfsbereites und freundliches Auftreten
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit

Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung?

Das monatliche Ausbildungsentgelt richtet sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD) und beträgt derzeit (Stand 01.02.2017): 

1. Ausbildungsjahr = 918,26 €

2. Ausbildungsjahr = 968,20 €

3. Ausbildungsjahr = 1.014,02 €

Hinzu kommt eine jährliche Jahressonderzahlung und eine Einmalzahlung bei Bestehen der Abschlussprüfung in Höhe von 400,00 €.