Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Coronavirus Ansteckung

Der Hauptübertragungsweg ist die Tröpfcheninfektion. Diese Übertragung kann direkt von Mensch zu Mensch erfolgen, wenn Virus-haltige Tröpfchen an die Schleimhäute der Atemwege gelangen. Auch eine indirekte Übertragung über die Hände, die mit der Mund- oder Nasenschleimhaut sowie mit der Augenbindehaut in Kontakt gebracht werden, ist möglich. 

Daher: 

  • Halten Sie beim Husten oder Niesen mindestens einen Meter Abstand von anderen Personen und drehen Sie sich weg. 
  • Niesen oder husten Sie am besten in ein Einwegtaschentuch. Verwenden Sie dies nur einmal und entsorgen es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel. Wird ein Stofftaschentuch benutzt, sollte dies anschließend bei 60°C gewaschen werden. 
  • Und immer gilt: Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich die Hände waschen!
  • Ist kein Taschentuch griffbereit, sollten Sie sich beim Husten und Niesen die Armbeuge vor Mund und Nase halten und ebenfalls sich dabei von anderen Personen abwenden. 

Meiden Sie Menschenansammlungen und verreisen Sie nur, wenn nötig. 

Haben Sie den Verdacht, Sie könnten sich angesteckt haben, melden Sie sich zunächst telefonisch unter 116 117 oder bei Ihrem Hausarzt. NICHT unabgesprochen in die Arztpraxis  oder ein Krankenhaus gehen! Schulen, Kitas, Seniorenheime meiden!