Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Jede Bürgerin und jeder Bürger kann durch besonnenes Verhalten sich und die Menschen im persönlichen Umfeld vor einer Infektion mit dem Coronavirus schützen. Es ist entscheidend, dass wir Abstand halten, Hygieneregeln beachten und Alltagsmasken tragen. So schützen wir uns und andere – das gesamte Jahr über.

Kontakte

  • Meiden Sie Menschenansammlungen.
  • Reduzieren Sie alle persönlichen Treffen, die nicht nötig sind.
  • Zulässig sind:
    • Personen eines gemeinsamen Haushaltes unabhängig von der Personenzahl,
    • Personen eines gemeinsamen Haushaltes mit einem weiteren Haushalt, hierbei darf die Obergrenze von fünf Personen nicht überschritten werden. Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt,
    • Personen mit Schwerbehindertenausweis dürfen von Begleitpersonen unterstützt werden,
    • getrennt lebende Paare gelten als ein Haushalt und dürfen sich mit einem weiteren Haushalt treffen, solange die Obergrenze von fünf Personen nicht überschritten wird. Kinder unter 14 Jahren werden hierbei nicht mitgezählt.
  • Halten Sie Abstand.
  • Müssen Sie husten, niesen oder sich die Nase putzen, vergrößern Sie möglichst den Abstand zu anderen Personen und drehen Sie sich weg. 
  • AHA-Regeln wahren: Abstand halten, Hygiene beachten, Alltagsmaske

Maskenpflicht

Tragen Sie zum Schutz der Mitmenschen eine Mund-Nasen-Bedeckung überall dort, wo es vorgeschrieben ist oder eng wird. Mund und Nase müssen bedeckt und die Maske geeignet sein, die Atemluft zu bremsen. 

An allen Bahnhöfen, Bahnhaltepunkte und Haltestellen des öffentlichen Personennah- und Fernverkehrs im Gebiet des Kreises Rendsburg-Eckernförde ist auf den Bahnsteigen, auf den Zuwegungen zu den Bahnsteigen, in den Bahnhofsgebäuden und auf den Bahnhofsvorplätzen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung nach der Allgemeinverfügung des Kreises Rendsburg-Eckernförde vom 06.03.2021 verpflichtend. Weiterhin gilt in allen Bussen, in den Zügen des Nah- und Fernverkehrs oder in Taxen eine Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. 

Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wurde in der Allgemeinverfügung des Kreises Rendsburg-Eckernförde vom 06.03.2021 verlängert und ist bis einschließlich 28.03.2021 befristet. Eine Verlängerung ist möglich.

Leitet Herunterladen der Datei einAllgemeinverfügung des Kreises Rendsburg-Eckernförde über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 vom 06.03.2021

An folgenden Orten ist während der angegebenen Tageszeiten grundsätzlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen:

Rendsburg

  • Montag bis Sonntag, 6 - 22 Uhr
    • Röhlingsplatz
    • Bahnhofstraße
    • Holstenstraße bis Ecke Werkstätten Materialhof

  • Montag bis Freitag, 10 - 18 Uhr
    Samstag 10 - 14 Uhr
    • Hohe Straße
    • Holsteiner Straße
    • Schiffbrückenplatz
    • Schloßplatz
    • Torstraße
    • Neue Straße
    • Mühlenstraße
    • Altstädter Markt
    • Stegengraben
    • Am Holstentor
    • Jungfernstieg ab Röhlingsplatz bis zur Ecke Provianthausstraße
    • Am Gymnasium
    • Holstenstraße
    • Pannkokenstraat
    • An der Schiffbrücke
    • Stegen
    • Schleifmühlenstraße

  • Montag bis Freitag, 6 - 22 Uhr
    Samstag und Sonntag 9 - 20 Uhr
    • NOK-Fußgängertunnel Rendsburg mit den Fahrstühlen und Fahrtreppen

Stadt Eckernförde

  • Samstag, 10 - 18 Uhr
    • Kieler Straße
    • Frau-Clara-Straße
    • Ochsenkopf
    • St. Nicolai - Straße
    • Schulweg (von Einmündung Reeperbahn bis Rathausmarkt)

Gemeinde Kronshagen

  • Montag bis Freitag 10 - 18 Uhr
    Samstag 10 - 14 Uhr
    • Bürgermeister-Drews-Straße im Bereich der Hausnummern 2 bis 16