Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Falls Sie aus einem Risikogebiet im Ausland in den Kreis Rendsburg-Eckernförde einreisen, tun Sie bitte folgendes:

  • Begeben Sie sich sofort in Ihre Unterkunft und bleiben Sie dort für 10 Tage in Quarantäne. Sie dürfen die Unterkunft nicht verlassen und auch keinen Besuch empfangen.

  • Melden Sie sich vor Ihrer Einreise unter Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://www.einreiseanmeldung.de/ an. um eine digitale Bestätigung Ihrer Einreise zu erhalten, die auf Aufforderung vorgelegt werden muss. In Ausnahmefällen kann die Anmeldung der Einreise durch die Abgabe einer schriftlichen Ersatzanmeldung bei Grenzübertritt bei den Grenzbeamten geschehen.

  • Sie sind zudem verpflichtet, sich höchstens 48 Stunden vor oder unmittelbar nach der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland auf Corona testen zu lassen und das Testergebnis dem Gesundheitsamt innerhalb von 10 Tagen auf Verlangen vorzulegen.

  • Sie können die Quarantäne verkürzen, wenn Sie dem Gesundheitsamt ein weiteres negatives Testergebnis vorlegen. Dieser zweite Test kann ab dem 5. Tag nach Einreise durchgeführt werden.

  • Sollten bei Ihnen innerhalb von 14 Tagen nach der Einreise Symptome auftreten, melden Sie sich unverzüglich beim Gesundheitsamt in Rendsburg unter Tel. 04331 202-850 oder per E-Mail unter Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailgesundheitsschutz[at]kreis-rd.de. Unter diesen Kontaktdaten erhalten Sie auch Antworten auf Ihre Fragen.

  • Öffnet externen Link in neuem FensterListe der Risikogebiete.


Sie müssen nicht in Quarantäne und auch keinen Test vorweisen, wenn

  • das Gebiet nach der Einreise zum Risikogebiet wird;
  • Sie aufgrund der Durchreise nach Schleswig-Holstein einreisen und Sie das Gebiet des Landes auf dem schnellsten Weg und ohne Kurzaufenthalte oder Übernachtungen verlassen;
  • Sie beruflich täglich nach Dänemark pendeln oder für weniger als 24 Stunden ins Bundesgebiet  einreisen;
  • Sie beruflich bedingt grenzüberschreitend und international Waren oder Güter auf der Straße, der Schiene, per Schiff oder per Flugzeug transportieren und angemessene Schutz- und Hygienekonzepte einhalten;
  • Sie aus einem Risikogebiet einreisen und sich weniger als 72 Stunden in Schleswig-Holstein aufhalten oder wenn Sie weniger als 72 Stunden in einem Risikogebiet waren, um
    • Verwandte ersten Grades, Ehegatten oder Lebensgefährten zu besuchen;
    • an einer Beerdigung im engsten Familienkreis teilzunehmen;
    • eine dringend erforderliche Tätigkeit zur Aufrechterhaltung des Gesundheitswesens auszuüben und dieses vom Arbeitgeber bescheinigt wird;
    • im Güter- und Personentransport grenzüberschreitend zu arbeiten;
  • Sie in Schleswig-Holstein wohnen, aber sich zwingend notwendig zur Berufsausbildung oder Berufsausübung in ein Risikogebiet begeben und regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich, an Ihren Wohnort zurückkehren; 
  • Sie in einem Risikogebiet wohnen und in Schleswig-Holstein arbeiten.

Weitere Informationen zur Ein- und Rückreise finden Sie auf der Öffnet externen Link in neuem FensterSeite des Landes Schleswig-Holstein.


Sie müssen sich nicht in Quarantäne begeben, wenn Sie bei Einreise einen negativen Test vorweisen, der nicht länger als 48 Stunden zurückliegt, und

  • Sie zu folgenden Personengruppen gehören und Ihre Tätigkeit unabdingbar ist:
    • Personen des Gesundheitswesens, insbesondere Ärzte, Pflegekräfte, medizinisches Personal und 24-Stunden Betreuungskräfte;
    • Personen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung;
    • Personen der Rechtspflege;
    • Personen der Volksvertretung, Regierung und Verwaltung des Bundes, Landes und Kommunen;
    • Personen von Einrichtungen der Energieversorgung; 
    • Polizeivollzugsbeamte, die aus einem Einsatz oder einsatzgleichen Verpflichtungen aus dem Ausland zurückkehren;

  • Sie einreisen
    • aufgrund des Besuchs von Verwandten ersten oder zweiten Grades, Kindern, Ehegatten oder Lebensgefährten;
    • aufgrund einer dringenden medizinischen Behandlung;
    • aufgrund des Beistands oder der Pflege von schutz- oder hilfsbedürftigen Personen;
  • Sie für bis zu 5 Tage zwingend notwendig und unaufschiebbar beruflich veranlasst, wegen Ihrer Ausbildung oder Ihres Studiums sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder in das Bundesgebiet einreisen, was vom Arbeitgeber, Auftraggeber oder von der Bildungseinrichtung bescheinigt ist;
  • für internationale Sportveranstaltungen akkreditiert werden oder der an Trainings- und Lehrgangsmaßnahmen des Bundessportverbands teilnehmen;
  • Sie als Urlaubsrückkehrer aus einem Risikogebiet zurückreisen und diesen Test unmittelbar vor Rückreise aus dem Urlaubsort durchgeführt haben, sofern das Öffnet externen Link in neuem FensterAuswärtige Amt keine Reisewarnung ausgesprochen hat.


Folgende Personen sind von der Quarantänepflicht nach der Einreise nach Schleswig-Holstein ausgenommen:

  • Personen, deren Tätigkeit den Vorgaben des Bundesministeriums der Verteidigung unterliegen (s. Öffnet externen Link in neuem Fenster§ 54a Infektionsschutzgesetz)
  • Angehörige ausländischer Streitkräfte und des NATO-Truppenstatuts;
  • Arbeitnehmer, die für eine mindestens dreiwöchige Tätigkeit in das Bundesgebiet einreisen wollen, wenn an der Unterkunft und dem Arbeitsplatz Hygienemaßnahmen und Vorkehrungen zur Kontaktvermeidung - vergleichbar mit einer Quarantäne - getroffen worden sind;
  • der Arbeitgeber muss diese Maßnahme dokumentieren.


Weitere Informationen zur Ein- und Rückreise finden Sie auf der Seite des Öffnet externen Link in neuem FensterLandes Schleswig-Holstein