Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
  • dörfliches Leben und Arbeiten, Schwerpunkt 19. Jahrhundert

 

 

 

 

 

 

 

Das Heimatmuseum Hohenwestedt befindet sich in einem regional typischen Fachwerkhaus des ausgehenden 18. Jahrhunderts. In dem nach den Eigentümern benannten „Burmesterhaus“ betrieb die Familie außer einer Bäckerei als Nebenerwerb auch eine kleine Landwirtschaft. Eine solche Kombination blieb in den Kirchdörfern der mittelholsteinischen Geest bis in das 20. Jahrhundert hinein charakteristisch.

Seit 1927 ist das heute denkmalgeschützte Gebäude Hohenwestedter Heimatmuseum. Die Ausstellung setzt thematische Schwerpunkte, mit denen in anschaulicher Weise Leben und Arbeiten der Menschen in einem mittelholsteinischen Kirchdorf bis in unser Jahrhundert hinein sichtbar werden soll. Neben erläuternden Texten und ausgewählten Fotos, die historische Informationen geben, vermitteln kleine Inszenierungen einen Eindruck des Alltags insbesondere des 19. Jahrhunderts.

Friedrichstr. 11
24594 Hohenwestedt
04871 / 8184
Leitung:
Museumsverein e. V.

Öffnungszeiten:

Donnerstag und Sonntag 14:00 bis 17:00 Uhr
vom 01.05. bis 30.09. auch Samstag 14:00 bis 17:00 Uhr

Eintritt frei

Gruppenführungen

Im Museum finden wechselnde Ausstellungen, Vorträge und Lesungen statt. Das Museum versteht sich als außerschulischer Lernort für die Schulen des Amtes Mittelholstein und der Kindertagesstätten der Region.