Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
  • Gruppenführungen
  • Konferenzraum
  • Möglichkeiten für Familienfeiern bis zu 70 Personen

 

 

 

 

 

Das Rendsburger Schifffahrtsarchiv befindet sich im Stadtteil Neuwerk in einem 2005 bis 2007 umfassend sanierten Fachwerkhaus aus dem Baujahr 1697. Bei dem Archiv handelt es sich um eine Stiftung des Rendsburger Reeders Dr. Jens-Peter Schlüter.

Auf etwa 550 Quadratmetern, verteilt auf drei Geschosseenen, wird ein umfassendes Bild der Rendsburger Schifffahrtsgeschichte dargestellt. Sie beginnt mit der Eröffnung des Eiderkanals im Jahr 1784 und führt hinein in die heutige Zeit der Containerschiffe. Die größten von ihnen, die der Reederei Schlüter, sind zwar hier zu Hause, waren jedoch noch nie in Rendsburg. Denn sie sind zum Teil so groß, dass sie nicht mehr in den Nord-Ostsee-Kanal hineinpassen.

Rund 100 Schiffsmodelle, eine Vielzahl von Fotos und Gemälden, dazu nautisches Gerät und anderes Handwerkszeug geben einen guten Überblick über das maritime Geschehen in Rendsburg, seiner Reedereien und Werften.

Rendsburger Schifffahrtsarchiv
Königstraße 5
24768 Rendsburg
archiv@reederei-schlüter.de
www.rendsburger-schifffahrtsarchiv.de
04331 / 4379376 (Archiv)
04331 / 4372042

Öffnungszeiten:
Mittwoch 15:00 - 18:00 Uhr
Samstag 11:00 - 13:00 Uhr

Eintritt: 2,00 €
Erm.: 1,00 €

Führungen nur außerhalb der Öffnungszeiten

Ansprechpartner:
Alfred Gudd
Tel.: wie oben
oder mobil 0170 / 9027670