Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
  • Firmenmuseum
  • Entwicklung des Eisenkunstgusses











Das Eisenkunstgußmuseum in Büdelsdorf geht auf die Sammlung der Büdelsdorfer Unternehmerin Käthe Ahlmann zurück. Es ist damit zwar eng mit der Entwicklung der Carlshütte bis ins 20. Jahrhundert verbunden, ist jedoch nie als Firmenmuseum begriffen worden, sondern stets als Sammlung, die die Entwicklung des Eisenkunstgusses vom späten 15. bis zum 20. Jahrhundert repräsentiert.
In den 1960er Jahren von Käte Ahlmann gegründet und später in die Trägerschaft des Landes Schleswig-Holstein und des Kreises Rendsburg-Eckernförde übergegangen, wurde das Eisenkunstgußmuseum 2010 Teil der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen.
Die Sammlung wird in dem 1963 von Carl Storgard eigens für sie errichteten Museumsbau präsentiert, der seit 2012 umfassend modernisiert wurde.

Ahlmannallee 5
24782 Büdelsdorf

Tel.: 04331 43370-22

Öffnungszeiten:

Di - Sa 12:00 Uhr - 17:00 Uhr
So       10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Sonntagsführung:

Jeden ersten Sonntag im Monat um 12:00 Uhr findet eine Führung durch die Ausstellung statt. Anmeldung ist nicht erforderlich.

Buchungen und Führungsanfragen richten Sie bitte an:

Tel. 04621 813-333 (Schloss Gottorf)
service[at]schloss-gottorf.de 

Museumsleitung:

Ulrike Ernemann M. A.
ulrike.ernemann[at]schloss-gottorf.de 

Eintrittspreise: 

Erwachsene  5,00 €
ermäßigt  3,00 €
Familienkarte11,00 €
Gruppen ab 20 Pers.  3,00 € / P.

 Schulklassen (mit 2 Lehrkräften)

  1,00 € / P.