Amerikanische Faulbrut der Bienen

Die Amerikanische Faulbrut ist eine Brutkrankheit der Honigbiene.
Der Krankheitserreger Paenibacillus larvae larvae befällt die Larven.
Durch den Befall mit dem Krankheitserreger stirbt die Brut größtenteils ab. Zurück bleibt eine breiige, braun verfärbte, meist Faden ziehende Masse in den Brutzellen.
Das Bakterium Paenibacillus larvae larvae befällt ausschließlich die Larven; die erwachsenen Bienen können nicht angesteckt werden.
Die Übertragung des Erregers erfolgt in Form seiner Sporen durch das Verbringen von Bienenvölkern und den Austausch von Bienenmaterial.
Die Krankheit ist für den Menschen ungefährlich, und der Honig kann ohne Einschränkung verzehrt werden.
Bei der Amerikanischen Faulbrut der Honigbiene handelt es sich um eine anzeigepflichtige Tierseuche.
Das bedeutet, dass bereits ein Verdacht des Auftretens dieser Erkrankung bei der zuständigen Behörde anzuzeigen ist.

  • Leitet Herunterladen der Datei einAntrag auf Ausstellung einer Amtstierärztlichen Gesundheitsbescheinigung für Bienen