Kontakt:

A - Ht
Herr Holger Möller
Tel: 04331 202-460

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailbafoeg(at)kreis-rd.de

Etage: 3. OG  |  Zi. 316


Hu - L
Frau Mirja Rehder
Tel: 04331 202-683

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailbafoeg(at)kreis-rd.de

Etage: 3. OG  |  Zi. 316


M - Rd
Frau Andrea Witkowski
Tel: 04331 202-459

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailbafoeg(at)kreis-rd.de

Etage: 3. OG  |  Zi. 315


Re - Z
Herr Bernd Staack
Tel: 04331 202-153

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailbafoeg(at)kreis-rd.de

Etage: 3. OG  |  Zi. 315



Fax: 04331 202-447

Geschäftszeiten des Amtes für Ausbildungsförderung:

Mo 08:00 - 12:00 Uhr
Di  08:00 - 12:00 Uhr und
14:00 - 17:30 Uhr 
Mi  Geschlossen 
Do 08:00 - 12:00 Uhr und
14:00 - 16:00 Uhr 
Fr  Geschlossen

Persönliche Vorsprache bitte nur während der genannten Geschäftszeiten oder nach Terminabsprache mit der Mitarbeiterin oder dem Mitarbeiter. Anrufe werden während der Geschäftszeiten entgegengenommen, außerhalb der genannten Zeiten läuft ein Anrufbeantworter mit Bandansage.

Ausbildungsförderung

BAföG (Ausbildungsförderung für Studierende, Schülerinnen, Schüler, Auszubildende)

Ziel der Ausbildungsförderung nach dem Bundesgesetz über individuelle Förderung der Ausbildung (Bundesausbildungsförderungsgesetz - BAföG) ist es, jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, unabhängig von ihrer sozialen und wirtschaftlichen Situation eine Schul- beziehungsweise Hochschulausbildung zu absolvieren, die ihren Fähigkeiten und Interessen entspricht.

Individuelle Ausbildungsförderung wird für eine der Neigung, Eignung und Leistung entsprechende Ausbildung gewährt, wenn der / dem Auszubildenden die für ihren / seinen Lebensunterhalt und ihre / seine Ausbildung erforderlichen Mittel nicht zur Verfügung stehen.

Die Ausführung dieses Bundesgesetzes wurde vom Land auf die Ämter für Ausbildungsförderung sowie auf das Studentenwerk Schleswig-Holstein übertragen.

Welche Frist ist für den Beginn der Ausbildungsförderung zu beachten?

BAföG wird von Beginn des Monats geleistet, in dem die Ausbildung aufgenommen wird; frühestens jedoch vom Beginn des Antragsmonats an.

Informationen

Weitere umfassende Informationen zum BAföG hält das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auf seinen Internetseiten bereit, insbesondere zu den Förderungsvoraussetzungen, den Zusatzleistungen in Härtefällen (gemäß § 14a BAföG) sowie Zusatzleistungen für Auszubildende mit Kind (Kinderbetreuungszuschlag, gemäß § 14b BAföG) und den zuständigen Ämtern für Ausbildungsförderung BMBF - Öffnet externen Link in neuem FensterDas neue BAföG .

An wen können Sie sich wenden?

Sind Sie Studentin oder Student, wenden Sie sich bitte an das Öffnet externen Link in neuem FensterStudentenwerk Schleswig-Holstein.

Sind Sie Auszubildende oder Auszubildender bzw. Schülerin oder Schüler, wenden Sie sich bitte zunächst an das Amt für Ausbildungsförderung Ihres Kreises beziehungsweise Ihrer kreisfreien Stadt.

Gesetzliche Grundlagen

Öffnet externen Link in neuem FensterBundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG)

Notwendige Unterlagen

Formantrag (bundeseinheitlich) mit den hierzu erforderlichen Nachweisen (z. B. über die Höhe eigener Einkünfte und Einkünfte der Eltern, dem eigenen Vermögen, Unterkunftskosten, Bescheinigung der Ausbildungsstätte usw.), siehe Formulare zum Download

Kosten

Gebührenfrei