Externe Portale:

Einheitlicher Ansprechpartner
Schleswig-Holstein

 

Zuständigkeitsfinder

Dienstleistungsrichtlinie

Informationen zur Dienstleistungsrichtlinie

Die Richtlinie 2006/123/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 12. Dezember 2006 über Dienstleistungen im Binnenmarkt (Leitet Herunterladen der Datei einDienstleistungsrichtlinie) ist am 15. November 2006 vom EU-Parlament in zweiter Lesung beschlossen worden. Die Veröffentlichung der Dienstleistungsrichtlinie erfolgte am 27. Dezember 2006 im Amtsblatt der Europäischen Union (L 376/36). Damit war die Dienstleistungsrichtlinie bis zum 28. Dezember 2009 in den Mitgliedstaaten der EU umzusetzen.

Die mit der Umsetzung verbundenen wesentlichen Regelungen sind:

  • Recht auf Information (Artikel 7)
  • elektronische Verfahrensabwicklung (Artikel 8)
  • Installation eines Öffnet externen Link in neuem Fenstereinheitlichen Ansprechpartners (Artikel 6, Abs. 1)
  • Genehmigungsfiktion nach Fristablauf (Artikel 13, Abs. 4)

Verwaltungsleistungsverzeichnis / Zuständigkeitsfinder

Zur Erfüllung der in der Dienstleistungsrichtlinie vorgeschriebenen Informationspflichten muss auf Landesebene ein übergreifendes und gemeinsames Öffnet externen Link in neuem FensterVerwaltungsleistungsverzeichnis (VLV) aller Träger der Öffentlichen Verwaltung aufgebaut und im Internet angeboten werden.

Eine Teilkomponente des Verwaltungsleistungsverzeichnisses bildet die Einführung eines landesweiten Öffnet externen Link in neuem FensterZuständigkeitsfinders (ZuFiSH).

Die in die Zuständigkeit des Kreises Rendsburg-Eckernförde sowie der kreisangehörigen Ämter und Gemeinden fallenden Leistungen sind auch über den Link "Öffnet internen Link im aktuellen FensterWas erledige ich wo?" abzurufen.