Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter von Widersprüchen

Mittwoch, 02. August 2017

Beim Kreis Rendsburg-Eckernförde ist im Fachbereich Regionalentwicklung, Bauen und Schule im Fachdienst Umwelt für die Fachgruppe Untere Naturschutzbehörde zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle 

einer Sachbearbeiterin bzw. eines Sachbearbeiters von Widersprüchen 
- Entgeltgruppe 11 TVöD / Besoldungsgruppe A 11 SHBesG - 

zu besetzen. 

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit dieser Vollzeitstelle beträgt 39 Stunden für Angestellte und 41 Stunden für Beamte.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen: 

  • Bearbeitung von Widersprüchen
  • Vorbereitung von Klageverfahren (Klageerwiderung)
  • Kontrolle, Entscheidung und Einleitung oder sofortige Durchsetzung von umweltbehördlichen Vollstreckungsmaßnahmen (Sofortvollzug)
  • Prüfung und Aufbereitung von Grundsatzfragen, neuer Gesetzgebung und aktueller Rechtsprechung
  • Koordinierung und federführende Bearbeitung von besonders schwierigen Verwaltungsverfahren
  • Organisation und Durchführung Beschwerdemanagement und Umgang mit schwierigen Kunden

Voraussetzungen sind: 

  • die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt Allgemeine Dienste (ehemals gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) bzw. die 2. Angestelltenprüfung
  • gute Fachkenntnisse im Verwaltungsrecht
  • Erfahrungen in der Bearbeitung von Widersprüchen

Daneben werden erwartet: 

  • sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick, Entscheidungsfreudigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Belastbarkeit
  • Kompetenz zum Interessenausgleich im Rahmen des zustehenden Ermes-sens
  • Bereitschaft zur Teamarbeit
  • gute EDV-Kenntnisse (Word, Excel, Outlook)
  • eigenverantwortliches, selbstständiges und strukturiertes Arbeiten 

Wünschenswert sind: 

  • Kenntnisse über kommunalrechtliche Zusammenhänge
  • Kenntnisse im Naturschutzrecht
  • ein ausgeprägtes technisches Verständnis
  • Durchsetzungs- und Entscheidungsfähigkeit
  • Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen werden im Rahmen der Regelun-gen des SGB IX vorrangig berücksichtigt. Darüber hinaus wird der Vorrang nach dem Gleichstellungsgesetz berücksichtigt.

Für weitere Auskünfte steht Herr Wittl (Tel. 04331 202-519) gern zur Verfügung.

Bei Interesse für die Stelle bewerben Sie sich Öffnet externen Link in neuem Fensteronline über unser Bewerbungsportal unter www.kreis-rd.de  oder richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung in Papierform bis zum 26. August 2017 an den 

Kreis Rendsburg-Eckernförde
Fachdienst Personal, Organisation und allgemeine Dienste 
Stichwort „Bewerbung Umwelt"
Kaiserstraße 8
24768 Rendsburg

Hinweis: 
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Eingangsbestätigungen ver-senden.