Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter für den Fachdienst Eingliederungshilfen, Betreuungsbehörde und sozialpsychiatrischer Dienst

Donnerstag, 16. März 2017

Beim Kreis Rendsburg-Eckernförde ist im Fachdienst Eingliederungshilfen, Betreuungsbehörde und sozialpsychiatrischer Dienst möglichst zum 01.06.2017 die Stelle  

einer Sachbearbeiterin bzw. eines Sachbearbeiters 
- Entgeltgruppe 9 a TVöD - 

im Bereich  der Eingliederungshilfen unbefristet zu besetzen.

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Folgende Aufgaben gehören u.a. zum Aufgabengebiet:  

  • Bearbeitung von Anträgen auf Gewährung von Eingliederungshilfen für behinderte Menschen (Verteilung innerhalb der Fachgruppe nach Buchstaben) gemäß §§ 53 ff. SGB XII i. V .m. § 55 SGB IX; im Rahmen des Hilfeplanverfahrens fallführende Bearbeitung) 
  • Bearbeitung von Anträgen auf Grundsicherungsleistungen im Rahmen der vollstationären Betreuung nach dem vierten Kapitel SGB XII
  • Bearbeitung von Anträgen auf Gewährung von Hilfen in sonstigen Lebenslagen nach § 73 SGB XII für familienentlastende Maßnahmen
  • Bearbeitung von Anträgen auf Gewährung eines persönlichen Budgets gemäß  § 57 SGB XII i. V. m. § 17 SGB IX und der Budgetverordnung für behinderte Menschen
  • Bearbeitung von Widerspruchsverfahren
  • Vertretung des Sozialhilfeträgers in Fachausschüssen der Werkstätten (Teilbereich)
  • Kostenerstattungsverfahren


Voraussetzung für Ihre Bewerbung ist eine abgeschlossene Ausbildung zur bzw. zum Verwaltungsfachangestellten (1. Angestelltenprüfung) und eine mindestens zweijährige Berufserfahrung im öffentlichen Dienst. 

Außerdem ist ein sicherer Umgang mit EDV, insbesondere Office 2010 (Word, Excel,  Outlook) erforderlich. Verwendet wird außerdem das Fachprogramm LÄMMkom – die Bereitschaft zur Schulung ist erforderlich.

Darüber hinaus sollten Sie folgende Kriterien erfüllen: 

  • gute Kenntnisse im Bereich des Sozialgesetzbuches, insbesondere des Zwölften Buches – Sozialhilfe
  • sicheres Auftreten und in Ansehung der schwierigen Lebenssituation besonderes Einfühlungsvermögen im Umgang mit behinderten Menschen und deren Angehörigen oder rechtlichen Vertretern
  • Freude und Interesse an der Arbeit im Team
  • sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick, Belastbarkeit, eigenverantwortliche und selbständige Arbeitsweise


Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen werden im Rahmen der Regelungen des SGB IX vorrangig berücksichtigt. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Nähere Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilen gern Herr Schröder (04331 202-342)  oder Frau Friedrichs-Ravn (04331 202-678).

Ihre aussagekräftige Bewerbung in Papierform richten Sie bitte bis zum 1. April 2017 an den

Kreis Rendsburg-Eckernförde
Fachdienst Personal, Organisation und allgemeine Dienste  
„Stichwort Bewerbung“ 
Kaiserstraße 8
24768 Rendsburg

Hinweis: Es erfolgt keine schriftliche Eingangsbestätigung.

Zur Online-Bewerbung gelangen Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.