Gerätewartin bzw. Gerätewart für den Fachdienst IT-Management und Feuerwehrwesen

Donnerstag, 02. März 2017

Beim Kreis Rendsburg-Eckernförde ist im Fachbereich Zentrale Dienste, Fachdienst  IT-Management und Feuerwehrwesen, zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle 

einer Gerätewartin bzw. eines Gerätewartes 
- Entgeltgruppe 6 TVöD -

für den Löschzug-Gefahrgut des Kreises Rendsburg-Eckernförde unbefristet zu besetzen.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Zu den wesentlichen Aufgaben gehören insbesondere: 

  • Wartung, Instandhaltung, Kalibrierung und Prüfung von feuerwehrtechnischer Ausrüstung, Betriebsmitteln und Anlagen nach den gültigen Richtlinien, Regeln der Technik (DIN / EN-Normen, UVV und VDE-Bestimmungen)
  • Pflege und Wartung der Fahrzeuge des Löschzuges-Gefahrgut


Voraussetzungen sind: 

  • Technische oder handwerkliche Ausbildung
  • Fahrerlaubnis der Klasse C (ehemals Klasse 2) sowie Nachtfahrtauglichkeit
  • Befähigung zum Führen von Flurförderfahrzeugen nach BGG 925 und BGV D 27 oder zumindest die Bereitschaft zum Erwerb dieser Befähigung
  • Atemschutztauglichkeit gemäß G 26.3 als aktiver Atemschutzgeräteträger mit der Tauglichkeit zum Tragen von Chemikalienschutzanzügen nach FwDV 500 / FwDV 7
  • Ausbildung zum Gerätewart an einer Landesfeuerwehrschule oder die Bereitschaft zum Erwerb der entsprechenden Ausbildung (innerhalb von 2 Jahren)
  • Zugehörigkeit zu einer Einsatzabteilung einer Feuerwehr
  • Bereitschaft zur Ausbildung zum Strahlenschutzbeauftragten nach dem Strahlenschutzgesetz
    (Die Sachkunde ist innerhalb von 2 Jahren zu erlangen.)


Die Voraussetzungen sind durch Zeugnisse, Kopie der Fahrerlaubnis und ggf. durch weiterführende Nachweise zu belegen. 

Wünschenswert ist ferner: 

  • die Fähigkeit, zuverlässig und eigenverantwortlich zu arbeiten
  • Kommunikationsfähigkeit und hohe Motivation
  • die Mitgliedschaft im Löschzug-Gefahrgut bzw. die Bereitschaft, Mitglied im Löschzug-Gefahrgut zu werden
  • eine abgeschlossene Gruppenführerausbildung
  • die Bereit zur Teilnahme an Bereitschaftsdiensten

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen werden im Rahmen der Regelungen des SGB IX vorrangig berücksichtigt.

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Nähere Auskünfte erteilt gern Herr Svend Rix (Tel. 04331 202-589).

Ihre Bewerbung in Papierform richten Sie bitte bis zum 2. April 2017 an den 

Kreis Rendsburg-Eckernförde
Fachdienst Personal, Organisation und allgemeine Dienste
Stichwort „Bewerbung“
Kaiserstraße 8
24768 Rendsburg

Hinweis: Es erfolgt keine schriftliche Eingangsbestätigung.

Zur Online Bewerbung gelangen Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.